...unter diesem Motto stand ein Vortrag unseres Schützenbruders Peter-Olaf Hoffmann anläßlch unseres Bezirksbruderschaftstages 2013 in Vorst.

Nun ist es amtlich! Das Schützenwesen ist offiziell in das immaterielle Kulturerbe der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen worden. Dies gab die deutsche Unesco-Kommission Ende dieser Woche bekannt.

Das Expertenkomitee würdigt das Schützenwesen als „Ausdruck lokal aktiver Kulturpraxis mit lebendiger Traditionspflege, die stark in örtliche Sozial- und Kulturmilieus eingebunden ist.“ Dieses Brauchtum biete darüber hinaus vielfältige Maßnahmen zur Weitergabe, unterschiedliche Formen der Jugendarbeit und eine aktive Pflege regionaler und europäischer Verbindungen, heißt es in der Erklärung weiter. Die Bewerbung hatte zu Beginn dieses Jahres für kontroverse Debatten gesorgt, nachdem die Unesco den Schützen mitgeteilt hatte, die Bewerbung zurückstellen zu wollen, da sie den freien Zugang zum Schützenwesen aufgrund der konfessionellen Bindung vieler Schützenvereine nicht gegeben sah. 
Die Schützen indes hielten an ihrer Bewerbung unverändert fest und verwiesen darauf, dass es bereits zahlreiche andere Traditionen im immateriellen Weltkulturerbe gäbe, bei denen auch kein freier Zugang gegeben sei. Die Schützen erklärten daher im Februar, dass für sie ein Verzicht auf ihre kirchlichen Traditionen nicht in Frage käme. Angesichts des langen Zeitraums, über den sich der Prozess der Anerkennung hingezogen hat, ist die Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) „jetzt umso glücklicher, dass die Komission unserem Antrag gefolgt ist und das Schützenwesen in Deutschland als Kulturerbe unseres Landes anerkannt hat“, wie Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann erklärte. Dies sei ein Ausdruck der Wertschätzung für alle Schützen, die die Tradition des Schützenwesens in all seinen Ausprägungen leben und auf diese Weise dazu beitragen, „auch in schwierigen Zeiten ein Zeichen für Gemeinschaft zu setzen“, so Hoffmann.

Liebe Sebastianer aus der Bruderschaft in Büttgen,

ihr habt ein bombastisches Bundesfest organisiert und die Messlatte für die Zukunft sehr hoch gelegt!

Danke dafür!

Hier sind nun weitere Fotos vom Empfang im Zeughaus 2015:

Die Fotos unserer Fotografin - hier klicken

 

...da unser Fotograf in diesem Jahr eine "tragende Rolle" hatte, gibt es nur wenige eigene Fotos...

Es sind allerdings über 1000 Fotos unter den folgenden Links zu finden:

SBFotografie Album 01

SBFotografie Album 02

Der Link führt zwar zur Facebookseite von SBFotografie, aber man muss keinen Facebook Account haben um sich die Fotos anzusehen!

Unsere Fotos starten im Album 02 bei Foto 479

Viele Fotos gibt es natürlich auch auf den Websites unserer Bruderschaften!

Eine Abordnung Vorster Schützenbrüder begleitete unseren Bezirkskönig des Jahres 2012/13 Markus Hannen zum 18. Europa-Schützenfest, das in Peine (zwischen Hannover und Braunschweig) ausgetragen wurde.  Über 10.000 Schützen aus ganz Europa nahmen an diesem Fest teil. Um die Königswürde der Europakönigs kämpften an 14 Schießständen über 560 Schützenkönige. Im Endkampf verblieben noch 53 Schützenkönige, leider ohne Markus Hannen.
Der neue Europakönig wurde der Schützenbruder Josef Lohninger aus Österreich.

Ein krönender Abschluss der Veranstaltung war der große Festausmarsch am Sonntag. Bei knapp 33 Grad, mit über 10.000 Teilnehmer, sowie einer Zuglänge von 3 KM und der Dauer von 4, 5 Stunden war dies das Highlight dieses Festes.

 

   
© Copyright © 2008 Bezirksverband Neuss e.V. | All Rights Reserved